Pflegeschule St. Loreto lädt zum digitalen Theaterbesuch nach Berlin ein

Als kleines Dankeschön an die Schülerinnen und Schüler in dieser dynamischen, herausfordernden Zeit haben Schulleiterin Ulrike Fritsch und Stellvertreterin Iris Oechsle am 17. April 2021 zur Livestream Premiere nach Berlin eingeladen.

“Selbstvergessen” (Vom Anfangen und Aufhören) – das neue Stück des Jungen Deutschen Theaters Berlin wurde live und mit atmosphärischer Dichte aufgeführt. Sechs junge Darsteller*innen stellen sich in diesem Theaterstück mutig dem schmerzhaften Verlust ihrer geliebten, an Demenz erkrankten Großeltern und stellen sich der Frage, was soll am Ende des Lebens von ihnen zurück bleiben.

Gemütlich zuhause auf dem Sofa reflektierten die Loreto-Schülerinnen und -Schüler mit Iris Oechsle das Stück. Für sie gab es erstaunliche und beeindruckende Momente, zum Beispiel, als die jüngste Darstellerin (10 Jahre) sagte, sie möchte, wenn sie einmal gestorben ist, ein Vorbild für jemanden gewesen sein.

“Selbstvergessen” –
eine Stückentwicklung von Gernot Grünewald und dem Ensemble des Jungen Deutschen Theaters.

Menü